Top Partymusik // Musik, Hits und Charts für deine nächste Party

Main menu:


 
Partymusik Magazin

Hochzeit: Musik für die perfekte Feier

Für viele Menschen gehört die Hochzeit zu den schönsten und emotionalsten Momenten im Leben. Was gibt es schöneres, als dem Partner für den Rest des Lebens das JA-Wort zu geben und den Bund der Ehe einzugehen? Neben diesem emotionalen Moment der Zweisamkeit, steht bei der Hochzeit vor allem eines im Vordergrund: die Feier mit Familie und Freunden – und natürlich die anschließende Party!

Wir sind eine Website für Partymusik – insofern werden wir hier nicht über die Geschichte der Ehe, den Ablauf der Messe oder die Auswahl des Hochzeitkleides schreiben. Stattdessen wollen wir euch ein paar Tipps an die Hand geben, wie die Hochzeitsfeier bzw. Hochzeitsparty ein unvergessliches, einmaliges Ereignis wird. Sollte bei dir, lieber Leser, die Hochzeit bevorstehen – sagen wir: Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Vermählung!

Die Location

Egal, ob auf einem Landgut, im Ortszentrum oder zu Hause gefeiert wird: Jede Location eignet sich, um die Party steigen zu lassen. Dafür sollte etwas Platz zur Verfügung stehen, der zur Tanzfläche gemacht wird. Steht vielleicht eine Bühne oder ein Extra-Raum zur Verfügung? Alternativ hat es sich in vielen Fällen auch bewährt, den „Haupt-Raum“ freizuräumen und die Tische etwas zur Seite zu schieben. Denn: Oft geht der Festakt in die Feier über. Den gleichen Raum als „Party-Raum“ zu nutzen hat zwei Vorteile: Erstens kann man dann zum Beispiel während des Desserts schon etwas peppige Musik auflegen – zweitens möchte nicht jeder von Minute 1 auf der Tanzfläche stehen – so kann man noch etwas länger an den Tischen sitzen, ohne etwas zu verpassen.

Der Hochzeitstanz („Brautwalzer“)

Zentrales Element einer Hochzeitsfeier – und zum Leidwesen des Bräutigams selten zu vermeiden – ist der Hochzeitstanz, auch Braut- oder Hochzeitswalzer genannt. Dabei handelt es sich gewissermaßen auch um den letzten „Pflichttermin“, bevor alle Gäste gleichermaßen im Rampenlicht stehen. Welcher Hochzeitstanz gewählt wird, liegt beim Brautpaar. Einige Paare entscheiden sich für einen Walzer oder Volksmusik, andere greifen auf aktuelle Musik zurück. Auf einigen Hochzeiten wurden auch schon Liebeslieder ausgewählt.

Die Musik

Nach dem Hochzeitstanz ist es sinnvoll, bei der Musik sprichwörtlich nicht gleich mit der Tür ins Haus zu fallen. Wer als Hochzeitstanz einen Walzer aufführt, sollte danach nicht mit dem neuen Song von David Guetta um die Ecke kommen. Es hat sich bewährt, einen sanften Übergang zu wählen: Nach einem weiteren Walzer könnte man zu Schlager, dann zu Rockclassics, dann zu Rock, dann zu Pop, dann zu House und Electro überschwenken. Auch das hat wieder zwei Vorteile: Erstens wird niemand von der Musikauswahl „geschockt“, zweitens sind am Anfang auch oft noch ältere Gäste (z.B. Großeltern) dabei, die sich mit älterer Musik besser identifizieren können. Um zwei Uhr morgens, wenn nur noch gleichaltrige Freunde die Tanzfläche stürmen, kann man dann auch ruhigen Gewissens auf David Guetta zurückgreifen.


[Auf Deiner Homepage verlinken] | [Newsletter abonnieren]

Schreibe deine Musikrezension!